Beliebte

    Interpret: Prince

    United States

    Interpret: Sheryl Crow
    Interpret: Prince

    Auditorium Stravinski, Montreux, Switzerland

    Interpret: Prince

    Rainbow Hall, Nagoya, Japan

    Interpret: Dire Straits

    Wembley Stadium, London, United Kingdom

    Website: www.wembleystadium.com

    Neueste ROIO

    Interpret: The Beatles

    Atlanta Stadium, Atlanta, United States

    Interpret: Wanda Jackson

    Fremsta Sportshall, Sundsvall, Sweden

    Miami University in Oxford, Oxford, United States

    Interpret: Cat Stevens

    Santa Monica Auditorium, Santa Monica, United States

    Interpret: Steve Winwood

    Hampton Beach Casino, Hampton, United States

    Interpret: Jethro Tull

    Civic Theater, Akron, United States

    Interpret: Gary Moore

    Volksbildungsheim, Frankfurt/Main, Germany

    Interpret: Doro

    KUZ Kreuz, Fulda, Germany

    Autorisierter Mitschnitt

    Neue Maßnahmen gegen Schwarzpressungen ergriffen einige Gruppen seit dem Jahr 2000, indem sie unmittelbar nach Ende des Konzerts einen Mitschnitt auf CD anboten. Musiker können so von der von den Sammlern ausgehenden Nachfrage profitieren.

    Die Rockband Pearl Jam zum Beispiel begann mit dem Veröffentlichen von autorisierten Bootlegs mit ihren Welttourneen 2000/2001 und 2003. Begründet wurde dieser Schritt in diesem Fall nicht damit, Bootleggern den Nährboden zu entziehen, denn die Band stand Bootlegs schon immer positiv gegenüber, sondern um den Fans Mitschnitte in guter Qualität zu garantieren. Das Tauschen dieser über den Fanclub günstig vertriebenen Bootlegs unter den Fans ist ausdrücklich erlaubt.

    Im Gegensatz zu den vielen Musikern, die Bootlegs mit allen juristischen Mitteln verfolgen, hat die Gruppe Grateful Dead den anderen Weg beschritten. Bei ihren Konzerten wurden spezielle Bereiche abgetrennt, damit die Fans dort ihre portablen Anlagen zum Mitschneiden der Konzerte aufbauen konnten. Diese Aufnahmen wurden, beziehungsweise werden zwischen den Fans getauscht, etliche sind auch auf Platten oder CDs veröffentlicht worden. Grateful Dead bietet diese Konzertmitschnitte im Internet zum kostenlosen Download an. Trotz dieser Vorgehensweise gehörte die Musikgruppe über etliche Jahre zu den bestverdienenden in den USA.

    Auch andere Bands stehen Mitschnitten nicht völlig ablehnend gegenüber, was etwa in der Ansage des Musikers Jon Bon Jovi, “Bootleggers, roll your tapes now” Ausdruck findet, bevor die Band Bon Jovi einen seltenen Song spielt. David Gilmour sagt auf der DVD David Gilmour in Concert, bevor die Band zum ersten Mal live das Stück Smile spielt “… so please turn on your tape machines now”. Die deutsche Band Die Ärzte unterstützt das Projekt Kill Them All, wo Die-Ärzte-Bootlegs gratis heruntergeladen werden können, damit Schwarzkopierer kein Geld verdienen. Andere Gruppen wie etwa Dream Theater vertreiben ihre Bootlegs „offiziell“. Selbiges tut auch die Band Queen, und spendet alle Erlöse dem Mercury Phoenix Trust.

    Auf der DVD Pulse von Pink Floyd finden sich unter dem Titel Bootlegging the Bootleggers insgesamt vier Bonus-Tracks, die aus verschiedenen illegal angefertigten Videoaufnahmen zusammengesetzt wurden. Seit 2011 jedoch lässt Pink Floyd, vertreten durch die Pink Floyd (1987) Ltd., in Deutschland Anbieter von Bootlegs auf den Auktionsplattformen Ebay und Hood.de durch die Anwaltskanzlei Sasse&Partner abmahnen.

    Wie Grateful Dead erlauben auch heute noch viele Künstler und Bands ihren Fans, Konzerte für private, nicht kommerzielle Zwecke aufzunehmen. Zu ihnen zählen unter anderem die Allman Brothers Band, ...And You Will Know Us by the Trail of Dead, Black Crowes, Buckethead, Counting Crows, Gov’t Mule, U2, Iron Maiden, Dave Matthews Band, Metallica, Phish, Queens of the Stone Age, Radiohead, Sonic Youth, Therapy?, Widespread Panic und Wilco.

    Share this post

    Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn