Neueste ROIO

    Interpret: The Beatles

    Atlanta Stadium, Atlanta, United States

    Interpret: Wanda Jackson

    Fremsta Sportshall, Sundsvall, Sweden

    Miami University in Oxford, Oxford, United States

    Interpret: Cat Stevens

    Santa Monica Auditorium, Santa Monica, United States

    Interpret: Steve Winwood

    Hampton Beach Casino, Hampton, United States

    Interpret: Jethro Tull

    Civic Theater, Akron, United States

    Interpret: Gary Moore

    Volksbildungsheim, Frankfurt/Main, Germany

    Interpret: Doro

    KUZ Kreuz, Fulda, Germany

    Die Toten Hosen

    Alben anzeigen

    Die Toten Hosen (Pseudonym: Die Roten Rosen) nennt sich eine Musikgruppe aus Düsseldorf, die sich aus der deutschen Punkbewegung entwickelt hat und 1982 gegründet wurde.

    Die Band Die Toten Hosen spielt Rockmusik mit überwiegend deutschen Texten und Elementen aus dem Punkrock. Neben der Berliner Musikgruppe Die Ärzte ist sie eine der kommerziell erfolgreichsten deutschen Bands mit Wurzeln im Punkrock. Sie veröffentlichte bis November 2015 fünfzehn Studioalben, sechs Konzertalben und sieben Kompilationen. Seit dem Jahr 1990 belegte sie neunmal den ersten Platz der deutschen Albumcharts. Ihren Schwerpunkt legen die Musiker auf Livekonzerte und den nahen Kontakt zum Publikum.

    Fast alle Texte für die Band Die Toten Hosen schreibt Campino, während von Holst, Meurer und Breitkopf für die musikalischen Arrangements zuständig sind. Die ehemaligen Schlagzeuger Trimpop und Rohde werden für wenige ältere Kompositionen als Autoren genannt. Den größten Teil der Musik produzierte seit dem Jahr 1982 bis 2007 der Brite Jon Caffery. Seit 2008 arbeitet die Band mit dem Produzenten Vincent Sorg zusammen.

    Die Band setzte sich mit Themen aus dem sozialen und politischen Bereich kritisch und oftmals satirisch auseinander. In den Texten, hauptsächlich als subjektive Ich-Erzählung verfasst, geht es oft um Psychologie, Glauben, Religion und um die Vergänglichkeit des Seins. Weitere Themen sind Fremdenfeindlichkeit, Zivilcourage und Freundschaft.

    Bezeichnend für die Gruppe ist der häufige Bezug auf das Thema Fußball. Fast alle Texte sind in Umgangssprache geschrieben und enthalten nicht selten vulgäre Ausdrücke. Die Band veröffentlichte einige Trinklieder, die in den deutschsprachigen Ländern zu Gassenhauern wurden. Zudem coverten sie gelegentlich die Beatles und die Rolling Stones. Mit „Schunkelpunk“, wie Eisgekühlter Bommerlunder, der Interpretation von Hans Ludwig Lonsdorfers Altbierlied und zahlreichen Coverversionen von deutschen Schlagern zählt die Band Die Toten Hosen zu den Pionieren der Volxmusik.

    Die Band fühlt sich mit dem Kabarett verbunden. Die Künstler Gerhard Polt, die Biermösl Blosn, Funny van Dannen und Hanns Christian Müller aus diesem Genre waren seit den 1990er Jahren an verschiedenen Produktionen der Band beteiligt. Bei schwierigeren Arrangements wie für das Projekt Nur zu Besuch – Unplugged im Wiener Burgtheater wurde die Band von klassisch ausgebildeten Musikern wie Hans Steingen, Tim Cross, Esther Kim und Raphael Zweifel unterstützt. Seit 2005 spielt die Band Die Toten Hosen immer wieder ältere Musikstücke aus ihrem Repertoire mit akustischen Instrumenten neu ein. Für die wenigen englischsprachigen Lieder arbeitete Campino mit Honest John Plain, Matt Dangerfield von The Boys und T. V. Smith zusammen. Seit 2012 entstanden zudem mehrere Texte in Zusammenarbeit mit dem Hip-Hop-Musiker Marteria aus Rostock. Bis zum Jahr 2015 veröffentlichte die Band Die Toten Hosen 319 eigene Kompositionen und 141 Coverversionen.